Kommt ein Zug nach Satzvey geflogen

Mechernich-Satzvey ist um eine Sehenswürdigkeit reicher: Etwa 100 Jahre alt und hört auf den Namen "Donnerbüchse". Ein Privatier hat sich einen alten Eisenbahnwaggon gekauft. Und der ist jetzt per Schwertransport eingetroffen.

Die Donnerbüchse kommt nach Satzvey

30.000 Euro hat ihn nur der Transport gekostet. "Alles selbst bezahlt", sagt Raphael Dederichs. Bislang hat er nur die Genehmigung, den Waggon auf einem extra dafür gekauften Grundstück stehen zu haben. Für ein mögliches Künstlercafé stehen noch einige Anträge aus. Das will Dederichs zusammen mit seiner Geschäftspartnerin aus dem Waggon machen.

Eine Theke ist in der Donnerbüchse schon eingebaut. "Vermutlich aus den 1970er Jahren", glaubt Dederichs, der sich schnell um die nötigen Genehmigungen kümmern will. Aber bis dahin ist noch einiges zu tun. Denn der Waggon rostet ziemlich und das Dach ist undicht. Da sein Projekt noch viel Geld verschlingen wird, hofft er auf Spender und hat eine extra Homepage dafür eingerichtet.

Weitere Meldungen