Dienstag, 25.09.2018
15:48 Uhr


Archiv

Über 617 Millionen Euro Schulden

Jeder Einwohner im Kreis Euskirchen hat gut 3.200 Euro Schulden. Das sind die Schulden der Städte, Gemeinden und der Kreisverwaltung auf alle Bürger umgerechnet. Die Landesstatistiker nennen das Pro-Kopf-Verschuldung.


Im Kreis Euskirchen haben der Kreis und die Kommunen zusammen über 617 Millionen Euro Schulden. Das ergibt sich aus einer Berechnung der Landesstatistiker. Die aktuellsten Zahlen stammen von Ende 2016.

Die Gesamtverschuldung der Kommunen ist damit gegenüber dem Vorjahr noch mal gestiegen. Allerdings sind die Schulden sehr unterschiedlich verteilt.

So müssten die Nettersheimer nur rund 1.500 Euro zahlen, damit ihre Gemeinde schuldenfrei wäre, gefolgt von Zülpich und Weilerswist.

Die Mechernicher müssten dagegen gut 4.400 Euro, um die kommunalen Schulden zu begleichen, dahinter liegen Dahlem und Blankenheim.

Im Vergleich zum Landesdurchschnitt ist die Pro-Kopf-Verschuldung im Kreis Euskirchen aber gering. Landesweit liegt sie bei fast 4.600 Euro.


Anzeige
Zur Startseite