Samstag, 22.09.2018
21:08 Uhr


Archiv

Weniger Sturmschäden als bei Kyrill

Fast sieben Wochen nach Sturm Friederike ist jetzt das Ausmaß der Schäden in den Wäldern klar. Die Gemeindewaldbesitzer haben Zahlen vorgelegt. Im Kreis Euskirchen sind demnach 3,3 Hektar Wald umgefallen. Das entspricht einer Fläche von fast fünf Fußballfeldern.


Obwohl der Sturm als einer der stärksten seit Kyrill im Jahr 2007 gilt, sind die Schäden jetzt aber weitaus geringer. Damals war in den Kommunen Bad Münstereifel, Blankenheim, Dahlem und Nettersheim eine Fläche so groß wie knapp 174 Fußballfelder betroffen. Die meisten Bäume waren in Blankenheim umgestürzt. Dieses Mal hat der Sturm am stärksten in Bad Münstereifel gewütet.

 


Anzeige
Zur Startseite