Mittwoch, 24.10.2018
03:33 Uhr


Archiv

Mutmaßliche Brandstifter in Kall festgenommen

In Kall hat die Kreispolizei zwei mutmaßliche Brandstifter auf frischer Tat festgenommen. Die 21- und 26-jährigen Männer aus Kall sollen versucht haben, ein Haus in Brand zu setzen.


Ein Anwohner hatte am Freitagabend die Polizei verständigt. Ihm waren die beiden Männer mit einem Kanister an einem Haus in der Broicher Straße aufgefallen. Als der Anwohner Flammen am Haus erkannte, holte er sich einen Feuerlöscher. Als er eintraf, war das Feuer aber schon erloschen.

Laut Polizei hatten die beiden Männer offenbar versucht, mit einem Brandbeschleuniger das Haus in Brand zu stecken.
Die Beamten konnten die mutmaßlichen Täter in der Nähe des Hauses festnehmen. Noch ist unklar, warum die beiden sich an dem Haus zu schaffen gemacht haben.


Anzeige
Zur Startseite