Zwischenbilanz zur Aufbauhilfe nach der Flut

Drei Monate nach der Flutkatastrophe zieht am Vormittag NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach eine erste Zwischenbilanz zum Wiederaufbau. Scharrenbach wird gemeinsam mit der Bad Münstereifeler Bürgermeisterin resümieren, ob und wie die Wiederaufbauhilfen greifen.

© Daniel Dähling

Auch der Bürgermeister von Rheinbach und die Bürgermeisterin von Eschweiler sind dabei. Die SPD-Opposition hatte der Landesregierung in der vergangenen Woche vorgeworfen, die Kommunen mit der Antragsflut für Hochwasser- und Corona-Hilfen zu überlasten. Ein Bericht der Ministerin hatte kürzlich eine lange Mängelliste offenbart, wo es in vielen betroffenen Orten noch hapert: Kein Strom, kein Internet, keine Heizung. In ganz NRW waren und sind rund 180 Städte und Gemeinden von den Flut-Folgen betroffen. Einen ausführlichen Bericht gibt es bei uns auch hier

Weitere Meldungen