Streit in Kall-Wahlen eskaliert

Nach einem Streit in Kall-Wahlen hat ein Mann einen Hammer durch das Wohnzimmerfenster seines Kontrahenten geworfen. Vorher hatte der 21-Jährige laut Polizei schon mit einem Schlagstock nach dem 32-Jährigen geschlagen – ihn aber nicht getroffen.

Die alarmierten Beamten endeckten bei dem Angreifer außerdem noch einen Wurfstern und einen Baseballschläger.

Weil der 21-Jährige aggressiv war, weitere Straftaten androhte und stark betrunken war, nahm ihn die Polizei zur Ausnüchterung mit auf die Wache.

©

Weitere Meldungen