Schausteller-Familien prügeln aufeinander ein - 6 Verletzte

Am Euskirchener Amtsgericht hat es am Mittwochvormittag einen größeren Polizeieinsatz gegeben. Nach Auskunft der Euskirchener Polizei hat sich vor dem Gerichtsgebäude eine Schlägerei entwickelt. Ein Sprecher sagte, dass zwei Familien aus dem Schausteller-Milieu aufeinander losgegangen sind.

Anlass ist offensichtlich ein Prozess im Gericht gewesen. Die Familienmitglieder waren im September 2017 während Pützchens Markt in einer Bonner Kneipe aufeinander losgegangen. Jetzt sollte hier in Euskirchen der Prozess gegen drei Angeklagte einer Familie stattfinden. Sie wohnen in Euskirchen, Mechernich und Weilerswist. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen gefährliche Körperverletzung vor.

Als der Prozess angelaufen ist, sind zehn bis 15 Familienmitglieder vor dem Gerichtsgebäude aufeinander losgegangen. Ein Polizeisprecher sagte unserem Reporter vor Ort, es seien auch Schlagwerkzeuge wie Baseballschläger zum Einsatz gekommen. Ein Mann kam ins Krankenhaus. Fünf weitere erlitten leichte Verletzungen. Der Prozess ist gestoppt und wird demnächst weitergehen.

Für den Einsatz war zeitweise auch die Kölner Straße komplett gesperrt. Die Polizei hat auch mehrere Autos durchsucht.

Weitere Meldungen