Saisonstart Rurseeschifffahrt

Wer in den Osterferien zu Hause bleibt, der kann ab sofort wieder einen Ausflug auf dem Rursee und dem Obersee machen. Die Rurseeschifffahrt startet am 13. April offiziell in die neue Saison.

Die Rurseeschifffahrt hat die Fahrpreise nicht erhöht. Wie die Chefin der Rurseeflotte mitteilt, gebe es auch bei den Fahrplänen keine Änderungen zum Vorjahr. Die Saison startet zunächst mit einem ausgedünnten Fahrplan. Ende April beginnt dann die Hauptsaison.

Die Rurseeschifffahrt blickt auf ein Rekordjahr zurück. So viele Besucher und Passagiere wie 2018 habe es noch nicht gegeben, sagt die Chefin. Sie führt das nicht nur auf den Hitzesommer zurück.

© Daniel Dähling

Starkes Interesse hat demnach auch das vor einem Jahr neu dazugekommene Schiff St. Nikolaus ausgelöst.

Ein Schwertransporter hatte es im Winter von der Werft bei Bonn nach Einruhr gebracht. Noch nie seien danach so viele Passagiere aus Bonn und Umgebung auf einem der Rursee-Schiffe gewesen.

Weitere Meldungen