Rosenmontagszüge im Kreis Euskirchen

Zum Höhepunkt des Straßenkarnevals ziehen am Rosenmontag um die 30 Karnevalszüge durch den Kreis Euskirchen. Die beiden größten sind die in Euskirchen und Zülpich. Hier werden jeweils über 1000 Teilnehmer Kamelle und Strüßjer unter die jecken Zuschauer bringen.

Die Verantwortlichen der Rosenmontagszüge halten dabei das Wetter im Blick. In Euskirchen sind die beiden angemeldeten Pferde aus dem Zug genommen worden.


Die Züge in Vernich und Lommersum starten eine Stunde später als üblich.


In Köln findet der Rosenmontagszug auch mit starken Einschränkungen statt. Auf tragbare Großfiguren, Fahnen, Schilder, Pferde und Kutschen müsse in Köln aus Sicherheitsgründen verzichtet werden, heißt es vom Festkomitee. Der Deutsche Wetterdienst hat stürmische Böen für weite Teile Nordrhein-Westfalens vorausgesagt.

Clown
© Daniel Dähling

Weitere Meldungen