Prozess wegen Kindesmissbrauchs in Zülpich

Am Landgericht Bonn startet heute ein Prozess wegen sexuellen Missbrauchs in Zülpich. Ein Mann soll ein Mädchen aus der Nachbarschaft vergewaltigt haben. So steht es in der Anklageschrift.

Dem Mann drohen mindestens zwei Jahre im Gefängnis. Je nachdem wie das Urteil ausfällt sind sogar bis zu 15 Jahre möglich, heißt es vom Landgericht. Der Angeklagte soll im Herbst vergangenen Jahres ein Mädchen zwei Mal in sein Haus gelockt haben. Zu dem Tatzeitpunkt war das Kind zehn Jahre alt.

Der Vater des Mädchens hatte den Mann dann bei der Tat erwischt, sagt ein Sprecher vom Landgericht in Bonn. Ende des Monats wollen die Richter ein Urteil sprechen.

© Daniel Dähling

Weitere Meldungen