Mechernich will Autobahnanschluss für Satzvey

Die Stadt Mechernich bekommt vom Land NRW Geld zurück. Der Bürgermeister hat sich mit dem NRW-Vekehrsminister getroffen. Dabei ging es um die Straßen rund um Mechernich und vor allem Satzvey.

Mechernich hat vor einigen Jahren 120.000 Euro für den Kreisverkehr an der Kreuzung B477/L165 gezahlt. Jetzt hat das Land sich dazu bereit erklärt, das vorgestreckte Geld zurückzuzahlen. Es liefen außerdem Gespräche über einen möglichen Autobahnanschluss für Satzvey. Das wünscht sich die Stadt Mechernich, weil die Ortsdurchfahrt ziemlich eng ist. Das Projekt „Autobahnanschluss“ soll helfen. Das sei aber ein umfangreiches Verfahren, sagte NRW-Verkehrsminister Wüst bei dem Treffen. Die Pläne hat die Stadt zwar mit dem NRW-Verkehrsminister besprochen, zuständig ist aber der Bund.

Die Stadt Mechernich will nach eigenen Aussagen am Projekt dran bleiben.

© Daniel Dähling

Weitere Meldungen