Leichtflugzeug-Pilot bei Notlandung in Weilerswist verletzt

In Weilerswist ist am Wochenende ein Leichtflugzeug abgestürzt. Der Pilot hat sich dabei leicht verletzt. Er kam ins Krankenhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

© Foto: Daniel Dähling

Wie die Euskirchener Polizei am Wochenende mitgeteilt hat, sei der 63-jähriger Pilot aus Köln Samstagabend alleine vom Flugplatz Müggenhausen in Weilerswist gestartet. Nach dem Start hätte es aber in etwa 50 Metern Höhe einen lauten Knall an seinem Doppeldecker-Leichtflugzeug gegeben. Der Pilot habe dann sofort die Notlandung eingeleitet.

Dabei sei eine Tragfläche in einem Gebüsch hängengeblieben. Dadurch sei das Flugzeug dann mit der Nase voraus in den Boden gekracht. Die Polizei geht aktuell von einem technischen Defekt aus.

Die Landesluftfahrtbehörde hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weitere Meldungen