Kitas müssen Masken selbst zusammenbauen

Die Kitas im Kreis Euskirchen bekommen rund 30.000 Masken vom Land NRW. Die Masken liegen als Bastel-Sätze in Kartons bereit. Dabei geht es um kostenlose Mund-Nasen-Masken zum Schutz vor dem Coronavirus. Der Kreis Euskirchen sagt, es gebe zusätzlich auch noch fast 20.000 FFP2-Masken.

Das Gesundheitsministerium hat in der vergangenen Woche mitgeteilt, Millionen Masken an die Jugendämter in NRW ausliefern zu wollen. Die Träger der Kitas im Kreis Euskirchen sollen die Masken in Kürze abholen können, sagte ein Sprecher aus dem Kreishaus. Vorher müssen Mitarbeiter die Kartons mit jeweils rund eintausend Masken noch sortieren.

Aus den Kitas in NRW gab es teilweise Kritik an den Bastel-Sätzen, weil die Masken noch montiert werden müssen Eine Leiterin aus Düren sagte den Aachener Nachrichten beispielsweise: Das sei keine Wertschätzung. Andere Kita-Mitarbeiter äußerten sich wütend und fühlten sich als „Basteltanten“ degradiert, wie die WAZ berichtete.

©

Weitere Meldungen