Kamera auf Mädchentoilette? Fahndung läuft weiter

Viele Anrufe, aber noch keine heiße Spurt: Im Fall einer möglichen Kamera auf der Mädchentoilette der Gesamtschule Weilerswist hofft die Polizei auf weitere Hinweise. Es wird ein Mann gesucht, der verdächtigt wird, dort eine Kamera installiert zu haben. Vor zwei Wochen hatte eine elf Jahre alte Schülerin die Kamera gemeldet.

Die Polizei ermittelt weiter, hieß es heute auf Radio Euskirchen Anfrage. Vor zwei Wochen war bei der Durchsuchung der Mädchentoilette nichts gefunden worden. Allerdings sei ein Mann beobachtet worden, der auf die Mädchentoilette gegangen und später mit einer Plastiktüte herausgekommen sei. Die Schülerin konnte den etwa 50 bis 60 Jahre alten Mann beschreiben: Er habe Bauchansatz, dünne Beine und ein Piercing am linken Ohr gehabt. Außerdem eine auffällige Gangart mit nach außen gedrehten Fußspitzen, ähnlich wie der Komiker Charlie Chaplin. Die Polizei hofft jetzt weiter auf Hinweise von Zeugen:

Telefon: 02251-799 510 oder 02251-799 0 oder per Email an poststelle.euskirchen@polizei.nrw.de.

Weitere Meldungen