Hubschrauber-Kontrollen im Kreis Euskirchen

In den nächsten Wochen werden bei uns im Kreis Euskirchen häufiger Hubschrauber zu sehen sein. In der Nähe von überirdischen Stromleitungen kann es für Anwohner auch laut werden.

Von einem Hubschrauber aus kontrolliert ein Unternehmen bis voraussichtlich Mitte Oktober die Freileitungen und Freileitungsmasten. Die Kontrollflüge sind Routine. Aus der Luft seien Schäden an den Leitungen und Masten oft leichter erkennbar als vom Boden aus, heißt es vom Netzbetreiber. Eine Herausforderung für die Piloten sind die Flüge trotzdem: Die Hubschrauber fliegen die Leitungen mit nur 20 bis 25 Stundenkilometern und in sehr geringer Entfernung ab. Wann die Flüge im Kreis Euskirchen genau stattfinden, ist noch nicht klar. Kontrolliert werden rund 2900 Masten und etwa 900 Kilometer Freileitungen in einem Gebiet zwischen Krefeld im Norden, dem Kreis Euskirchen im Süden, Wuppertal im Osten und der Grenze zu Belgien und den Niederlanden im Westen. Wann der Hubschrauber wo unterwegs ist hängt dabei stark vom Wetter ab.

Weitere Meldungen