Deutliche Unterschiede bei der Hundesteuer

Hundebesitzer werden im Kreis Euskirchen ganz unterschiedlich zur Kasse gebeten. Der Bund der Steuerzahler hat erstmals die Hundesteuern in den Städten und Gemeinden in NRW verglichen. In der Gesamtbetrachtung landet der Kreis Euskirchen dabei im Mittelfeld.

Zwischen 60 Euro für einen Hund in Blankenheim, Nettersheim und Hellenthal und 80 Euro in Schleiden kostet die Hundesteuer im Kreis Euskirchen. Zum Vergleich: nur 24 Euro sind es dagegen in der Gemeinde Lienen bei Münster. Satte 156 Euro Steuern für einen Hund werden dagegen in Köln fällig, 180 Euro sogar in Hagen.

Bei mehreren Hunden verschieben sich die Verhältnisse – aber auch hier liegen die Städte und Gemeinden im Kreis Euskirchen NRW-weit eher im Mittelfeld.

Weitere Meldungen