Besucherrekord im Freilichtmuseum

Das Freilichtmuseum Kommern hat einen neuen Besucherrekord aufgestellt. Im vergangenen Jahr sind rund 250.000 Menschen in das Museum gekommen - 26.000 Besucher mehr als im Vorjahr. Die Zahlen hat das Freilichtmuseum jetzt bekanntgegeben.

Für dieses Jahr sind mehrere Highlights geplant: Unter anderem kommen eine Notkirche und eine 50er-Jahre Milchbar nach Kommern. Notkirchen waren schlicht aufgebaute Kirchen für evangelische Flüchtlinge, die in der Nachkriegszeit aus Schlesien ins Rheinland kamen.

In diesem Jahr erhofft sich die Museumsleitung den gleichen Erfolg mit neuen Veranstaltungen und Bauprojekten zu erreichen.

Kritisiert wird, dass es immer noch keine Anbindung an Bus und Bahn gibt.

© ProfiPress, Lang & Roggendorf Medien GmbH

Weitere Meldungen