Bad Münstereifel: Appelle statt Verbote bei Trockenheit

Die Stadtwerke Bad Münstereifel machen sich Gedanke über einen erneuten trockenen Sommer. Sie wollen bei den Menschen in Bad Münstereifel um einen besonnenen Umgang mit dem Trinkwasser werben.

© S.Herman, F.Richter

Während der großen Hitzephase im vergangenen Sommer hätten die Menschen in Bad Münstereifel große Mengen Trinkwasser verbraucht – für Pools, die Blumen im Garten oder auch durch mehr Händewaschen wegen Corona. Ein Apell der Stadt habe dann dafür gesorgt, dass die Bad Münstereifeler und –eiflerinnen die Wasserabnahme der Situation angepasst und damit die Lage entspannt haben, Verbote seien nicht nötig gewesen. Deswegen wollen die Stadtwerke in diesem Jahr frühzeitig auf die Situation aufmerksam machen, und Verbote wenn nur in Ausnahmesituationen aussprechen. Die Rahmenbedingungen würden gerade geprüft.

Weitere Meldungen