6,8 Mio. Euro für's Wohnen

Das Land NRW stellt dem Kreis Euskirchen in diesem Jahr rund 6,8 Millionen Euro für die öffentliche Wohnraumförderung zur Verfügung. Laut NRW-Bauministerin Scharrenbach sind die Förderkonditionen noch einmal verbessert worden.

Bezahlbarer Wohnraum wird immer mehr zur Mangelware – das Land will gegensteuern. NRW-weit ist der Etat mit rund 1,3 Milliarden Euro so hoch wie nie. Unterstützt wird zum Beispiel der Neubau von Mietwohnungen, das Schaffen von studentischem Wohnraum oder dringende Modernisierungen von älteren Wohnungen. Auch im Kreis Euskirchen wird vor allem der Bau von preisgebundenen Mietwohnungen unterstützt. Die Ministerin verspricht, dass kein Projekt in NRW am Geld scheitern werde.

Baustelle
© Daniel Dähling

Weitere Meldungen