Montag, 25.06.2018
19:43 Uhr


Games

Deutscher Computerspielpreis: Und die Gewinner könnten sein ...

Am 10. April in München ist es wieder soweit: Dann startet die Verleihung des Deutschen Computerspielpreises. Wer mit einer oder gleich mehreren der begehrten Trophäen nach Hause spazieren darf, ist zwar noch nicht klar - dafür steht die Auswahl der Jury fest, zahlreicher Nominierungen sei Dank.

Die besten Karten auf gleich mehrere Preise hat die Multiplayer-Hexerei "Witch it" aus dem Hamburger Studio "Barrel Roll": Das von Daedalic vermarktete "Hide & Seek"-Game, das sich derzeit im Early-Access-Portfolio von Steam findet, wurde in gleich vier Kategorien nominiert - darunter sogar "Bestes internationales Multiplayer-Spiel". Titel in dieser Kategorie kamen bisher noch nie aus Deutschland - ein absolutes Novum also. Ebenfalls Grund zur Freude gibt's für das deutsche Independent-Studio Fizbin, dessen Point&Click-Adventure "The Inner World 2: Der letzte Windmönch" dreimal nominiert wurde. Beide Spiele erhielten unter anderem Nominierungen für "Bestes deutsches Spiel" - eine Auszeichnung, die mit einem Preisgeld von immerhin 110.000 Euro honoriert wird.

mehr Bilder

Allerdings machen die beiden das Wettrennen nicht unter sich aus - auch das polarisierende und bockschwere Weltraum-Adventure "The Long Journey Home" von Daedalic West könnte mit dem Pokal nach Hause gehen. Zu gönnen wäre es dem Team aus Düsseldorf allemal: Für den Deutschen Entwicklerpreis 2017 wurde das ungewöhnliche Abenteuer gleich fünfmal nominiert, ohne am Ende auch nur einen einzigen Preis zu gewinnen. Ungewöhnlich: In einer der 14. Kategorien findet sich auch ein Spiel, das eigentlich gar keins ist - nämlich die Escape-Room-ähnliche und Games-verwandte Kunst-Installation "Eurydike" von Evelyn Hribersek, bei der Besucher wunderbar desorientiert durch eine Art Live-Action-Schauspiel stolpern.

Um den "DCP" in diesem Jahr so transparent und unabhängig wie möglich zu gestalten, wurden die Richtlinien für die Preisvergabe komplett umgestaltet. So sind die beiden Veranstaltungs-Träger - der game-Verband und das Verkehrsministerium - 2018 nicht mehr in den Gremien vertreten.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sicher Dir im Radio Euskirchen Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Mitarbeiter

Hier sind die Menschen hinter den Stimmen. Jung, alt, blond, schwarz? Fotos zeigen die ganze Wahrheit.

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Euskirchen und NRW.

Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 02251 – 95 77 00

Anzeige
Zur Startseite