Mittwoch, 22.11.2017
17:39 Uhr


Games

Mikro-Transaktionen für "Red Dead Redemption 2", "GTA 6" & Co.?

Die User von Bewertungs-Portalen wie Metacritic strafen Mikro-Transaktionen in Vollpreis-Spielen wie jüngst "Mittelerde: Schatten des Krieges" mit niedrigen Wertungen ab - doch für die Hersteller dieser Titel lohnt sich das Geschäft offenbar trotzdem. So hat neben Ubisoft nun auch US-Hersteller Take 2 verraten, dass ein Gros seiner jüngsten Spiele-Umsätze auf das Geschäft mit solchen Spielinhalten zurückgeht, die Kunden erst nach dem Kauf des jeweiligen Hauptspiels erwerben. Darunter zum Beispiel der digitale Erwerb von Add-Ons, aber auch das Geschäft mit Ingame-Währung und anderen Mikro-Transaktionen. Laut Take 2 habe man mit aus diesem Modell generierten Einkünften 66 Prozent mehr Umsatz erzielt als im Vorjahres-Zeitraum.

Darum kündigte der Publisher nun an, dieser Entwicklung bei all seinen künftigen Spiele-Veröffentlichungen Rechnung zu tragen - darunter auch das von Fans herbeigesehnte "Red Dead Redemption 2" und das nächste "Grand Theft Auto". Auf die Gewinne aus dem "Games as Service"-Modell angewiesen sein dürfte man aber kaum: So hat sich allein "GTA 5" bis heute 85 Millionen Mal verkauft.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Euskirchen Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Mitarbeiter

Hier sind die Menschen hinter den Stimmen. Jung, alt, blond, schwarz? Fotos zeigen die ganze Wahrheit.

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Euskirchen und NRW.

Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 02251 – 95 77 00

Anzeige
Zur Startseite