Games

Diese Inhalte warten nach dem Endboss von "Super Mario Odyssey"

Mit "Super Mario Odyssey" hat Nintendo nicht nur einen soliden Kaufgrund für seine Hybrid-Konsole Switch geliefert - obendrein ist die Weltreise des kleinen Klempners die spielerische Weiterführung des legendären "Super Mario 64" von 1996. Da verwundert es kaum, dass die "Endgame"-Inhalte des neuen Hosenmatz-Abenteuers mit reichlich Reminiszenzen an den Nintendo-64-Klassiker kommen: Wer in der Haupt-Story des Spiels Erz-Ekel Bowser erfolgreich von der Level-Platte putzt, der öffnet dadurch gleich mehrere neue Länder - darunter vor allem eine Art Nachbau des Pilzschlosses aus "Super Mario 64". Hier warten nicht nur einige besonders harte Boss-Kämpfe auf den eifrigen Jump'n'Run-Forscher - zudem ersetzen die aus dem Oldie bekannten Sterne die sonst über "Super Mario Odyssey" verteilten Monde.

Apropos Monde: Von denen warten nach Abschluss der Kampagne ebenfalls jede Menge neue Exemplare darauf, im Klempner-Säckel zu landen. Die geheimnisvollen, grauen Granitblöcke entpuppen sich nämlich als Mond-Behälter: Einmal von Marios magischer Mütze "Cappy" getroffen, zerspringen die Blöcke, um ihren glitzernden Inhalt kreuz und quer über das jeweilige Land zu verteilen. Immerhin benötigt Mario zum Freischalten eines weiteren Gebietes reichlich Monde: 250 Sicheln wollen gefunden werden, bevor der Held den Mond als Himmelskörper betreten und sich einem weiteren Endgegner-Gefecht stellen darf. 250 weitere werden fällig, um zusätzliche Areale auf dem Erd-Trabanten freizuschalten.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Euskirchen Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Mitarbeiter

Hier sind die Menschen hinter den Stimmen. Jung, alt, blond, schwarz? Fotos zeigen die ganze Wahrheit.

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für Euskirchen und NRW.

Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 02251 – 95 77 00

Anzeige
Zur Startseite