Mittwoch, 15.08.2018
12:57 Uhr


Musik

Slayer geht in Rente

Die Thrash-Helden Slayer gehen nach 37 Jahren in Rente. Die dementsprechende Ankündigung kam kurz und knackig. "Das Ende aller Tage ist nahe", hieß es in einem kurzen Clip auf der Facebook-Seite von Slayer. Desweiteren musste die Fans vernehmen: "Slayer werden abtreten - mit einer finalen Welt-Tournee." Der Abschied soll also versüßt werden.

Wirklich überraschend kommt das Aus einer Metal-Ikone indes nicht. Von der Kernbesetzung waren nach dem Tod Jeff Hannemans (2013) und dem Abgang Dave Lombardos nur noch Gitarrist Kerry King und Sänger/Bassist Tom Araya übrig geblieben. Araya ließ zuletzt in Interviews immer wieder durchblicken, dass er sich eine Auflösung der Band durchaus vorstellen könne.

Slayer zählen neben Metallica, Anthrax und Megadeth zu den "Big Four" des US-amerikanischen Thrash Metals. Kerry King und Jeff Hanneman gründeten die Metal-Band 1981 in Huntington Park, Kalifornien. Wann die Metal-Helden auf ihre finale Tour gehen werden, ist noch offen. Die Termine der angekündigten Tournee sollen in Kürze folgen.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


CD-Archiv

CD-Archiv

Suche in der Radio Euskirchen - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Euskirchen Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite