Mittwoch, 23.05.2018
16:58 Uhr


Archiv

Polizei kontrolliert verstärkt

Autofahrer im Kreis Euskirchen und der Region müssen sich auch in den nächsten Tagen auf verstärkte Kontrollen einstellen. Dabei hat es die Polizei vor allem auf Alkohol- und Drogensünder abgesehen.


Wer Alkohol trinkt oder Drogen nimmt und sich dann hinter das Steuer setzt, handelt gefährlich und unverantwortlich, sagt NRW-Innenminister Reul. Karnevalisten sollten lieber öffentlich Verkehrsmittel oder ein Taxi nutzen, wenn sie Alkohol trinken wollten.

Reul untermauert seine Forderung mit drastischen Zahlen: Im vergangenen Jahr gab es an Karneval in NRW 118 Unfälle, bei denen Alkohol im Spiel war. 22 Menschen wurden dabei schwer verletzt. Insgesamt kontrollierten die Beamten an den jecken Tagen damals fast 44.000 Autofahrer. Etwas über 340 davon standen unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen.


Anzeige
Zur Startseite