Archiv

Sonderparteitag Kölner SPD zufrieden mit Parteitagsergebnis

Der Kölner SPD-Chef Jochen Ott ist zufrieden mit der Abstimmung des SPD-Sonderparteitags am Sonntag in Bonn. Mit gut 56 Prozent haben die Mitglieder für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen gestimmt.


Ott hatte selbst für die Aufnahme gestimmt und zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis und dem Verlauf des Parteitages.

Im Gespräch mit Radio Köln sprach er von einem der spannendsten Parteitage seit Jahrzehnten. Er verwies auch auf die Punkte, die man jetzt noch in den Koalitionsverhandlungen mit der Union erneut ansprechen werde, wie z.B. einer Abschaffung der sachgrundlosen Befristung in Arbeitsverträgen, den Einstieg in den Ausstieg aus der Zweiklassenmedizin und den Familiennachzug von Flüchtlingen mit subsidiärem Status.

Letztlich müsse die SPD-Parteibasis wieder über das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen abstimmen. Er kenne keine andere Partei, die die Basis so oft in Entscheidungen miteinbeziehe wie die SPD, so Ott weiter.

(Meldung vom 22.01.18/MH)


Anzeige
Zur Startseite