Samstag, 20.01.2018
14:22 Uhr


Archiv

Brände in der Eifel verliefen glimpflich

Zwei Brände in der Eifel sind noch einmal glimpflich ausgegangen. Dienstagnachmittag hatte ein Kind in einem Gartenhaus mit einem Feuerzeug gespielt.


Nachbarn war Rauch aus der Haus in Schleiden-Wolfgarten aufgefallen. Sie informierten den Besitzer. Der konnte den Brand noch vor der Feuerwehr selbst löschen.

Keine Stunde später hat es einen Kaminbrand in Hellenthal-Schnorrenberg gegeben. Aus dem Kamin schlugen sichtbar Flammen. Der Heizungskeller war stark verraucht.

Nach Aussage der Feuerwehr hatte sich offenbar Ruß im Ofenrohr von selbst entzündet. Das Feuer erlosch bevor die Feuerwehr eintraf.


Anzeige
Zur Startseite