Mittwoch, 18.07.2018
16:34 Uhr


Archiv

Gegen umgewehte Tanne gefahren

Für einen Euskirchener Autofahrer ist das alte Jahr im Krankenhaus geendet. Der 56-Jährige war am Silvestermorgen mit seinem Auto gegen einen Baum gefahren.


Der Baum war zuvor vom Sturm entwurzelt und auf die Straße geweht worden. Die Tanne lag quer auf der Landstraße 119 zwischen Flamersheim und Rheinbach.

Aufgrund der Dunkelheit hatte der Mann den Baum zu spät gewesen. Er prallte in den Baum und verletzt sich schwer.

Die Feuerwehr musste den Baum zersägen. Die L119 war deshalb längere Zeit gesperrt.


Anzeige
Zur Startseite